Online-ID

IT-Sicherheitsarchitekt (m/w)

für den Standort: Bonn <53123>

Aktualisiert: am 05.08.2017

(Professioneller Verkäufer)
Online ID: 1122630
Anbieter-Online ID: 17sw_s39930

Anzeige auf einen Blick

Unternehmen
Bundeskartellamt
Branche
Öffentliche Einrichtungen
Kategorie
IT
Unterkategorie
IT
Karrierestatus
Angestellter
Arbeitszeit
Vollzeit
Gehalt
k.A.
Standort
Bonn <53123>
IT-Sicherheitsarchitekt (m/w)
Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums für Wirt­schaft und Energie. Der Dienst­ort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rund die Hälfte mit rechts- bzw. wirt­schafts­wissen­schaft­licher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wett­bewerbs. Dabei arbeiten wir mit der EU-Kommission, den Landeskartellbehörden und aus­ländischen Kartell­behörden zusammen. Näheres unter www.bundeskartellamt.de. Als innovative Behörde betreibt das Bundes­kartellamt eine moderne Informations­technik mit ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die eine leistungs­fähige und sichere IT-Infra­struktur gewähr­leistet, IT-Lösungen für eine zukunftsorientierte Ver­waltung bereit­stellt sowie interne Geschäfts­prozesse nachhaltig unterstützt. Das abwechs­lungs­reiche und team­orientierte Arbeits­umfeld umfasst dabei sowohl die Gestaltung und Sicher­stellung eines funktionalen IT-Betriebs als auch die Planung und Um­setzung anspruchs­voller Projekte. Im Referat Z3 „Informationstechnik“ ist zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Vollzeit­stelle als IT-Sicherheitsarchitektin / IT-Sicherheitsarchitekt zu besetzen. Aufgabengebiet: Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten: Erstellung, Pflege und Weiterentwicklung spezifischer IT-Sicherheitsstandards und -regelungen Erstellung und Pflege der IT-Sicherheitskonzeption Koordination der IT-Sicherheit in der IT Analyse von Anforderungen an die IT-Sicherheit im Bundes­kartellamt, Erarbeitung und Umsetzung von Lösungen in Zusammen­arbeit mit Fach­seite, IT und externen Stellen (z.B. BSI) Erstellung und Pflege der IT-Sicherheitsleitlinie, spezifischer IT-Sicher­heits­standards und -regelungen sowie des Notfall­management-Konzepts Vorbereitung und Durchführung des IT-Sicherheits­reportings Planung, Koordinierung und Durch­führung von Sensibilisierungs- und Schulungs­maßnamen zur IT-Sicherheit Stellvertretung IT-Sicherheitsbeauftragter Anforderungen: Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nicht­technischen Ver­waltungs­dienst oder natur­wissen­schaft­lichen Dienst, ein erfolg­reich abge­schlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium (FH) der Fach­richtung Infor­matik bzw. vergleich­bares Studium mit IT-bezogener Aus­richtung oder vergleich­bare Fähig­keiten, Erfahrung und Kenntnisse Sehr gute Kenntnisse in der Informations­sicher­heit allgemein, BSI-Standards, BSI-Grund­schutz­katalog, ISO 2700x Standards, IT-Risiko­management, Notfall­management, technische Sicherheits­maßnahmen (z.B. Viren­schutz, IDS / IPS, Ver­schlüsselung, Verfügbar­keits­mechanismen etc.) Mehrjährige Erfahrung in der technischen Umsetzung von IT-Sicherheitsthemen Erweiterte Kenntnisse in Datenschutz und Qualitäts­management Ausgeprägte Fähigkeit zu selbstständiger, konzeptioneller, systematischer und sorg­fältiger Arbeits­weise sowie hohes Engagement Sehr gute Kommunikations­fähigkeit sowie hohe Sozial­kompetenz Ausgeprägte Fähigkeit und Bereitschaft zur Team­arbeit Sehr gutes mündliches und schrift­liches Ausdrucks­vermögen Bereitschaft zur zeitlichen Flexi­bilität bei Arbeits­spitzen Zuverlässigkeit Wir bieten Ihnen: Interessante, abwechslungsreiche Aufgabenbereiche innerhalb des Bundes­kartell­amtes Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und entscheidungsorientierter Arbeit Entwicklungspotenzial und Fortbildungs­möglich­keiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie Die Einstellung soll unbefristet erfolgen. Bei Bewährung und Vorliegen der beamten­rechtlichen Voraussetzungen kann grund­sätzlich die Übernahme in ein Beamten­verhältnis erfolgen. Die Stelle ist bewertet nach Entgelt­gruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. nach Besoldungsgruppe A 10 bis A 12 Bundes­besoldungsordnung (BBesO). Je nach Qualifikation und Leistung der Tarif­beschäftigten kann eine IT-Fach­kräftezulage gewährt werden. Eine Bewerbung von Beamtinnen und Beamten der Besoldungs­gruppe A 10 bis A 12 BBesO ist möglich. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten werden begrüßt. Sofern Sie einen ausländischen Fach­hochschul- bzw. Bachelor­abschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Be­werbungs­unter­lagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentral­stelle für ausländisches Bildungs­wesen (ZAB) der Kultus­minister­konferenz bei. Das Bundeskartellamt ist mit dem audit berufundfamilie® für seine familienfreundliche Personal­politik ausge­zeichnet worden. Die Arbeitsplätze im Bundes­kartellamt sind grund­sätzlich auch für Teilzeit­beschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeit­wünschen im Rahmen der dienstlichen Möglich­keiten entsprochen werden kann. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevor­zugt berück­sichtigt. Das Bundeskartellamt gewährleistet die beruf­liche Gleich­stellung von Frauen und Männern. Unter Hinweis auf § 6 Abs. 1 Bundes­gleichstellungs­gesetz werden Frauen verstärkt aufgefordert, sich zu bewerben. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Maes, Z1B (Tel. 0228 - 94 99 - 308). Ihre vollständigen und aussage­kräftigen Bewerbungs­unter­lagen (inkl. Lebenslauf, Kopien der Schul- und Arbeits­zeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Fort­bildungs­nachweise, ggfs. Nachweis über die Schwer­behinderung bzw. Gleich­stellung etc.) senden Sie bitte bis zum 28. Juli 2017 an das Bundeskartellamt Z1 B – Personalstelle Kaiser-Friedrich-Straße 16 53113 Bonn Wir bitten, die Bewerbungs­unter­lagen nicht in Mappen, sondern in gehefteter Kopie vorzulegen. Die Bewerbungs­unterlagen werden nicht zurück­gesandt und ausschließlich zum Zwecke des Auswahl­verfahrens verwendet. Nach Abschluss des Auswahl­verfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung datenschutz­rechtlicher Bestimmungen vernichtet.

© Allgemeine Zeitung - Alle Rechte vorbehalten