Online-ID

IT-Security- und Netzwerkadministrator/in

für den Standort: Marburg <35037>

Aktualisiert: vor 5 Tagen

(Professioneller Verkäufer)
Online ID: 1123407
Anbieter-Online ID: 005683221

Anzeige auf einen Blick

Unternehmen
Universitätsstadt MARBURG
Branche
Öffentliche Einrichtungen
Kategorie
IT
Unterkategorie
IT
Karrierestatus
Angestellter
Arbeitszeit
Teilzeit, Vollzeit
Gehalt
k.A.
Standort
Marburg <35037>
IT-Security- und Netzwerkadministrator/in
Die Universitätsstadt Marburg sucht für den Fachdienst Technische Dienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n IT-Security- und Netzwerkadministrator/in zur unbefristeten Besetzung einer Vollzeitstelle. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, muss aber ganztägig besetzt sein. Als IT-Security- und Netzwerkadministrator/in sind Sie u. a. mitverantwortlich für die Weiterentwicklung und Betreuung unserer IT-Security- und Netzwerk-Infrastruktur sowie deren Absicherung. Dabei beweisen Sie Ihr Know-How in der Konzeption und Erstellung von Lösungen. Sie sind mitverantwortlich für den reibungslosen Betrieb des gesamten IT-Netzwerks; die Dokumentation ist dabei fester Bestandteil Ihrer Arbeit. Sie pflegen eine gute aber kritische Zusammenarbeit mit IT-Dienstleistern in den Bereichen Weiterentwicklung und Störungsbehebung. Sie schützen unser Netzwerk indem Sie Störungen und sicherheitsrelevante Vorfälle identifizieren und beseitigen. Security Audits sind Ihnen kein Fremdwort und Sie treten diesen gelassen entgegen. Sie entwickeln permanent die IT- Sicherheitsrichtlinien weiter. Die eigenverantwortliche Mitarbeit und Führung anspruchsvoller IT-Projekte und der eigenständigen Bewertung und Erstellung von Fachkonzepten rundet Ihr Tätigkeitsfeld ab. Das Aufgabengebiet umfasst dabei schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten: Unterstützung bei der Erarbeitung eines IT-Sicherheitskonzeptes (auf Basis von BSI-Grundschutz / ISO) Umsetzung und Überwachen von Sicherheitsmaßnahmen und Absicherung des Systembetriebs gegen Angriffe von außen und von innen Zusammenarbeit mit dem IT-Sicherheitsbeauftragten, dem behördlichen Datenschutzbeauftragten, der IT-Prüfung und der Fachdienstleitung an einem IT-Sicherheitskonzept, Notfallhandbuch, Sicherheitsrichtlinien, Benutzerhinweise, Datenschutzkonzept Aufbau, Betrieb, Überwachung von komplexen IT-Infrastrukturen, insbesondere im Bereich Netzwerktechnik (LAN, WAN und WLAN) Organisation und Konfiguration sämtlicher Netzwerkverbindungen, die über externe Dienstleister eingerichtet werden TK-Baugruppen und Geräte der Kommunikationstechnik analysieren, auswählen und konfigurieren Technische Unterstützung der VoIP-Migration, Konzepte zu Themen wie z. B. Telefonie, Videokonferenzen, Chat, virtuelle Zusammenarbeit erstellen und umsetzen Betrieb und Überwachung der zentralen Rechenzentrum-Infrastruktur unter Berücksichtigung der hohen Anforderungen an die Verfügbarkeit. Unsere Anforderungen: einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium z. B. der Fachrichtungen IT-Sicherheit, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder anderer IT-naher Disziplinen bzw. abgeschlossene fachbezogene IT-Ausbildung einschlägige und mehrjährige Berufserfahrung möglichst als IT-Security- und Netzwerkadministrator/in mit sehr guten Fachkenntnissen im Netzwerk- und Security-Umfeld, welche anhand von Zeugnissen nachzuweisen sind Zertifizierungen im Tätigkeitsbereich sind von Vorteil (bspw. Cisco-Zertifizierungen, GIAC-Zertifikat, TÜV-Bescheinigung ISO (TÜV) bzw. IT-Sicherheitsbeauftragter gemäß ISO 27001 und IT-Grundschutz) Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit strukturierte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sehr gutes Problemlösungsverständnis sowie ausgeprägtes analytisches Denkvermögen selbständiges, eigenverantwortliches Handeln verbunden mit aktiver Teamarbeit und Kommunikationsstärke hohe Service- und Dienstleistungsorientierung transkulturelle Erfahrungen. Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Universitätsstadt fördert die Einstellung von Frauen nach Maßgabe der Vorschriften des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGlG). Ihre Bewerbung: Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (bitte Nachweis beifügen) werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind. Die Universitätsstadt Marburg gewährt ihren Beschäftigten kostenlos - abgesehen von einer steuerlichen Behandlung als geldwerter Vorteil - ein Job-Ticket innerhalb des RMV-Tarifgebietes für die Verbindung zwischen Wohnort und Beschäftigungsort. Wenn wir Ihr Interesse an dieser Stelle geweckt haben und Sie die genannten Voraussetzungen erfüllen, reichen Sie bitte ihr Bewerbung mit den maßgeblichen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Qualifikationsnachweise, Zeugnisse) bei uns ein. Wir bitten darum, ausschließlich Kopien beizufügen, da die Unterlagen im Falle einer Absage nicht zurückgesandt werden. Per E-Mail eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 14.08.2017 an den Magistrat der Universitätsstadt Marburg Personalservice Kennzahl 11 36 01 35035 Marburg

© Allgemeine Zeitung - Alle Rechte vorbehalten