Biologe / Ingenieur Medizintechnik (m/w)

Anzeige auf einen Blick

Unternehmen
DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Branche
Wissenschaft/Forschung
Kategorie
Metall, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik & Elektro
Unterkategorie
Metall, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik & Elektro
Karrierestatus
Angestellter
Arbeitszeit
Teilzeit, Vollzeit
Gehalt
k.A.
Standort
Bonn <53123>













Starten Sie Ihre Mission beim DLR.


Das DLR:
Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sowohl nationales Forschungszentrum Deutschlands als auch Raumfahrtmanagement sowie Projektträger. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als starker Partner und Bindeglied zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft tragen wir maßgeblich zu Erfolgen in der Spitzenforschung bei.

Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir einen




Biologe, Ingenieur Medizintechnik o. ä. (m/w)

Forschungsförderbereich Eurostars



Ihre Mission:


Wir engagieren uns u. a. in den Feldern Gesundheit, Umwelt, Kultur, Geistes- und Sozialwissenschaften, Bildung, Arbeitsgestaltung und Dienstleistung sowie Informationstechnik. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Sie betreuen v. a. Förderprogramme von der Ideenentwicklung über die wettbewerbliche Vergabe von Fördermitteln bis zur Erfolgsbewertung und unterstützen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber. Eurostars ist ein gemeinsames Förderprogramm von EUREKA und der Europäischen Kommission. Ziel von Eurostars ist es, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) verstärkt für eine europäische Zusammenarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu motivieren. Dafür werden staatliche Fördermittel in unterschiedlichen Programmen durch verschiedene Bundesministerien zur Verfügung gestellt.

Die angebotene Tätigkeit umfasst die Vorbereitung der nationalen Projektförderung vorwiegend zu Projekten aus dem technischen bzw. informationstechnologischen Bereich. Hinzu kommen die Beratung interessierter Projektteilnehmer und -Teilnehmerinnen aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, aber auch Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen und die Kontrolle der geförderten Vorhaben.

Dabei fallen folgende Aufgaben an:

Prüfung von Förderanträgen aus dem Bereich Eurostars entsprechend der geltenden gesetzlichen und verwaltungsmäßigen Bestimmungen sowie Vorbereitung der Förderentscheidung
Kontrolle der laufenden und beendeten Vorhaben
Beratung der Antragsteller und Zuwendungsempfänger
Unterstützung der Ministerien bei der Erarbeitung von Konzeptionsvorschlägen zur Weiterentwicklung des Förderprogramms Eurostars
Teilnahme an internationalen Sitzungen und Gremien inklusive Vor- und Nachbereitung von Sitzungen der internationalen Eurostarsgremien
Monitoring und Bewertung der Entwicklungen im Bereich Eurostars
fachliche Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit durch Erstellung von fachlichen Beiträgen über die geförderten Projekte und Durchführung / Organisation von zielgruppenspezifischen Informationsveranstaltungen ggfs. mit eigenen Vortragsbeiträgen


Die Stelle ist für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2017.





Ihre Qualifikation:


abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) der Biologie, Humanbiologie, Biotechnologie, Medizintechnik oder alternativ kommen auch andere Studiengänge in Frage, wenn Kenntnisse und einschlägige Berufserfahrung im ausgewiesenen Fachgebiet nachgewiesen werden
langjährige Kenntnisse in der Forschungsförderung
sehr gute Fähigkeiten zum Verfassen von Texten und Halten von Vorträgen
präzise Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift
sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Eigeninitiative, selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise, Zuverlässigkeit
Flexibilität und Belastbarkeit sowie Bereitschaft zu teils mehrtägigen Dienstreisen
hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
ausgeprägte Teamfähigkeit
Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im Umgang mit in- und ausländischen Partnern in Industrie, Forschung und staatlichen Stellen
Befähigung und Bereitschaft zum fach- und länderübergreifenden Denken
sicherer Umgang mit den üblichen PC-Programmen (Microsoft Office, etc.)
Erfahrung in der Projektförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist von Vorteil
idealerweise Erfahrung in und Kenntnisse über internationale oder/und nationale Förderprogramme
Kenntnisse von weiteren europäischen Sprachen sind wünschenswert






Ihr Start:


Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Frauen und Männern sind fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Nadja Rohrbach telefonisch unter +49 228 3821-1346. Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 11123 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#23633.



















Bonn

http://jobs.azonline.de/biologe-ingenieur-medizintechnik-m-w--wissenschaft-forschung.a-1126731.html
Alle Rechte vorbehalten